Für die Benutzung unseres Online-Shops werden Cookies verwendet. Du hast Cookies in Deinem Browser deaktiviert. Bitte akzeptiere Cookies von myFrey.ch!

Allgemeine Geschäftsbedingungen


1. Allgemein/Geltungsbereich

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend „AGB“ genannt) regeln das Rechtsverhältnis zwischen der Chocolat Frey AG und den Käufern in Bezug auf sämtliche Verträge, die über den Online-Shop www.myFrey.ch zwischen ihnen abgeschlossenen werden.
Die Lieferungen, Leistungen und Angebote der Chocolat Frey AG erfolgen ausschliesslich aufgrund der AGB. Diese gelten somit auch für alle künftigen Geschäftsbeziehungen, auch wenn sie nicht nochmals ausdrücklich vereinbart werden.
Es gilt die jeweilige Fassung der AGB auf www.myFrey.ch im Zeitpunkt des Vertragsabschlusses.

2. Vertragspartner

Die Website www.myFrey.ch zum Verkauf von Waren über das Internet, wird betrieben von der Chocolat Frey AG, Bresteneggstrasse 4, 5033 Buchs, Schweiz, eingetragen im Handelsregister des Kantons Aargau, unter der Handelsregisternummer  CH-400.3.908.004-3. Bei dieser Anschrift können auch Beanstandungen vorgebracht und Gewährleistungsrecht geltend gemacht werden.

Unser Kundendienst steht Ihnen für Ihre Fragen folgendermassen zur Verfügung:
- telefonisch unter der Telefonnummer +41 (0) 62 836 86 15 
- per E-Mail unter info@myfrey.ch.

3. Angebot

Das Angebot der Chocolat Frey AG ist auf der Website www.myFrey.ch ersichtlich und unverbindlich. Preis- und Sortimentsänderungen sowie technisch Änderungen blieben vorbehalten. Sämtliche Angebote sind freibleibend und nicht als verbindliche Offerte zu verstehen.
Die Produktinformationen wie Zutaten und Nährwertinformationen werden regelmässig aktualisiert. Da Rezepturänderungen jederzeit vorgenommen werden können, empfehlen wir Ihnen, zusätzlich regelmässig die Zutatenliste auf der Verpackung zu konsultieren und auf den Allergiker-Hinweis zu achten.

4. Vertragsabschluss

Das Angebot der Chocolat Frey AG unter www.myFrey.ch stellt eine unverbindliche Aufforderung an den Käufer dar, bei der Chocolat Frey AG Waren zu bestellen. Auf derselben Website kann der Käufer durch Absenden seiner Bestellung und gleichzeitiger Anerkennung dieser AGB ein rechtlich verbindliches Angebot zum Vertragsabschluss abgeben. Der Vertrag kommt zustande, wenn die Chocolat Frey AG das Angebot des Käufers durch eine Bestätigung per E-Mail annimmt. Von der Chocolat Frey bestätigte Bestellungen können seitens des Käufers nicht mehr annulliert oder geändert werden. Jede Bestellbestätigung steht unter dem Vorbehalt des Zahlungseingangs bei der Chocolat Frey AG.

5. Preise und Zusatzkosten

Sämtliche Preise und Versandkosten auf www.myFrey.ch sind in Schweizer Franken inklusive Mehrwertsteuer angegeben. Versandkosten werden in der Rechnung der Chocolat Frey AG separat ausgewiesen.

6. Zahlungsbedingungen

Bestellungen sind sofort zahlbar. Der Käufer hat die Wahl zwischen der Bezahlung mit Kreditkarte oder PostFinance.  Eine Verrechnung ist ausgeschlossen.

7. Lieferung

Die Lieferung erfolgt direkt an die vom Käufer bekannt gegebene Lieferadresse. Bestellungen im Online-Shop können nicht bei der Chocolat Frey AG abgeholt werden. Die Lieferung erfolgt nach Erhalt einer Autorisierungsbestätigung bei Kreditkartenzahlungen. Je nach Dauer der Zahlungsabwicklung können einzelne Waren nicht mehr vorrätig sein; dies begründet keine Haftung aus Lieferverzug oder Lieferunmöglichkeit. Ab Zahlungseingang bzw. ab Autorisierungsbestätigung durch das Kreditkartenunternehmen beginnen die jeweils beim Produkt im Online-Shop angegebenen Lieferzeiten zu laufen.

Die Chocolat Frey AG bemüht sich, Umfang und Ausführung der Lieferung nach den vom Käufer in der Bestellung angegebenen Wünschen auszurichten. Verbindlich sind aber einzig die von der Chocolat Frey AG in der Bestellbestätigung geltenden Konditionen (Auftragsnummer, Zahlungsart und Rechnungsbetrag).

Bei Lieferverzögerungen wird der Käufer unverzüglich durch die Chocolat Frey AG informiert. Bei endgültiger Nichtverfügbarkeit der bestellten Artikel, werden die geleisteten Zahlungen rückerstattet. Die Chocolat Frey AG haftet nicht für Lieferverzögerungen, welche von den Transporteuren oder Dritten verursacht werden. Der von der Chocolat Frey AG bestätigte Liefertermin erfolgt nach bestem Gewissen, jedoch ohne Gewähr.

Die Lieferung erfolgt in wärmebeständigem Verpackungsmaterial, welches für eine Aussentemperatur bis 20 Grad Celsius Schutz bietet. Die Lieferung der bestellten Ware erfolgt durch den von uns beauftragten Zustelldienst.

8. Gewährleistung

Der Käufer hat Mängel sofort dem Kundendienst zu melden. Die Gewährleistungsansprüche sind ausgeschlossen, wenn der Käufer die gelieferte Ware nach Gefahrenübergang unsachgemäss behandelt. Die Öffnung der Warenverpackung schliesst einen Sachmangelanspruch indes nicht aus, sofern sich erst hiernach der Mangel der Ware erweist.

9. Haftung

Andere als die in diesen AGB ausdrücklich gewährten Ansprüche des Käufers sind – unabhängig vom Rechtsgrund und soweit gesetzlich zulässig – ausgeschlossen. Dieser Haftungsausschluss gilt insbesondere auch für die Handlungen von Vertragspartnern der Chocolat Frey AG, Hilfspersonen, etc. sowie und für sämtliche Mangelfolgeschäden, entgangenen Gewinn, oder sonstige Vermögensschäden des Käufer.

10. Datenschutz

Die Chocolat Frey AG weist den Käufer darauf hin, dass die im Rahmen des Vertragsschlusses aufgenommenen Daten nur zur Erfüllung der Verpflichtung aus dem Kaufvertrag erhoben, verarbeitet und genutzt werden. Die zur Leistungserbringung notwendigen Daten können auch an beauftragte Dienstleistungspartner (Logistikpartner) oder sonstigen Dritten weitergegeben werden.

Um den Besuch unserer Website für Sie interessant zu gestalten, verwenden wir auf verschiedenen Seiten sogenannte Cookies. Dabei handelt es sich um kleine Textdateien, die auf Ihrem Endgerät abgelegt werden.
Einige der von uns verwendeten Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung wieder gelöscht (sog. Sitzungs-Cookies). Andere Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät und ermöglichen uns oder unseren Partnerunternehmen, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen (persistente Cookies).
Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und einzeln über deren Annahme entscheiden oder die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen. 

11. Schlussbestimmungen

Für den Fall, dass einzelne Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein sollten, wird hierdurch die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die ganz oder teilweise unwirksamen Regelungen werden durch solche ersetzt, deren Reglungsgehalt denen der unwirksam gewordenen möglichst nahe kommt. Das gleiche gilt bei allfälligen Vertragslücken.

Änderungen und Ergänzungen dieser AGB haben schriftlich zu erfolgen.

12. Anwendbares Recht und Gerichtsstand

Die vorliegenden AGB und die unter Einbeziehung dieser AGB geschlossenen Verträge unterliegen Schweizer Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG). Vorbehältlich zwingender gesetzlicher Bestimmungen ist Gerichtsstand Aarau, Schweiz.

Buchs, August 2011